PA schief / PA gerade

Alles rund ums Piercing!
Antworten
Schlamarsl
neuer Prinz
neuer Prinz
Beiträge: 9
Registriert: 9. Dez 2018, 23:48

PA schief / PA gerade

Beitrag von Schlamarsl » 6. Mai 2019, 21:21

Ich habe mir vor einigen Monaten einen PA stechen lassen, bei dem einiges schief ging. Unter anderem war er etwas zu nah an der Eichel und am Frenulum gestochen.

Vor 2 Wochen habe ich einen neuen Versuch in einem anderen Studio unternommen. Die Piercerin hat mir ausdrücklich empfohlen, die andere Seite zu nehmen, da das Piercing sonst einreißen könnte.

Tatsächlich ist jetzt sehr auffällig, dass der neue PA deutlich schiefer wirkt. Das liegt zum einen daran, dass dieser mit mehr Abstand zur Mitte gestochen ist. Und zum anderen dass er auf der Gegenseite, also nicht gegenläufig zur Krümmung des Schwanzes angelegt ist, wie es optisch am besten wäre.

Mein Schwanz hat sowohl im schlaffen, als auch im errigierten Zustand einen ziemlichen Linksdrall, der Ring ist nun rechts. Von vorn sieht man beispielsweise den Ring fast im 45 Grad Winkel. Momentan trage ich einen Ring 3x24mm und hoffe, dass sich das ganze optisch etwas mehr austariert wenn ich größer dehne.

Wie schaute es mit Euren Erfahrungen zum Thema "schief" oder "gerade" aus?

Gibt sich das etwas wenn man stärkere Ringe nutzt, die ja automatisch etwas mehr in die Mitte rutschen?

Ist die Gefahr des Einreißens beim Stechen auf der gleichen Seite tatsächlich so groß?

Vielen Dank schon mal!

FTC1
Prinz der alten Garde
Prinz der alten Garde
Beiträge: 232
Registriert: 16. Mai 2017, 08:57

Re: PA schief / PA gerade

Beitrag von FTC1 » 6. Mai 2019, 21:37

...wenn man den Schmuck herausnimmt, schliesst sich der Stichkanal, wächst aber nicht vollständig zu, da sich im Kanal ein neues Häutchen bildet.
Daher sollte man nie den gleiche Stichkanal für ein neues Piercing nutzen. Wenn das Frenumbändchen nicht entfernt wurde, wird der PA neben das Bändchen gesetzt. Auf welche Seite hängt davon ab, ob man Links- oder Rechtsträger ist. Daher wirkt bei unbeschnittenen Penisen der PA immer ein wenig schief. Wenn Du nun als Linksträger beim 2. Versuch den PA Rechts gestochen bekommst, kann es optisch natürlich auffälliger sein. Mit einer dickeren Drahtstärke kann sich dieser Effekt verringern, aber der PA wird nie ganz gerade wirken...

Benutzeravatar
princealberttobasel
Profi Prinz
Profi Prinz
Beiträge: 136
Registriert: 27. Mai 2017, 15:41

Re: PA schief / PA gerade

Beitrag von princealberttobasel » 7. Mai 2019, 13:45

Mein PA wurde mit 3.2 mm links neben dem Frenulum gestochen. Doch schon nach kurzer Zeit riss dieses. Ich habe dann ca. alle 8 Wochen einen mm weiter gedehnt, bis ich bei 12 mm Drahtstärke angelangt bin. Durch das fehlende Frenulum sitzt/hängt mein Segmentring nun wunderbar mittig.
Gut Ding, will Prinzenring. :roll:

Schlamarsl
neuer Prinz
neuer Prinz
Beiträge: 9
Registriert: 9. Dez 2018, 23:48

Re: PA schief / PA gerade

Beitrag von Schlamarsl » 7. Mai 2019, 22:06

Danke für die Antworten!

@ princealberttobasel: Da scheint ja der PA sehr nah am Frenulum gestochen worden sein. Ich würde meins eigentlich gerne behalten ;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste